Ein augenöffnendes Buch

Dieses Buch möchte ich ausdrücklich empfehlen.
Es gehört mit Sicherheit zu den drei besten, die ich in den letzen Jahren gelesen habe.


link des Bildes einfach anklicken!

Der Autor stellt sich eine Frage, die wahrscheinlich jeden von uns beschäftigt:
Warum gewinnen wir mit Hilfe der Technik ständig Zeit, nur um sie unterm Strich wieder zu verlieren?
Oder gesellschaftlich gesprochen: Das Ausmaß der zeitsparenden Technologien in den letzen 200 Jahren ist gewaltig. Trotzdem haben wir zurecht das Gefühl, nicht mehr sondern weniger Zeit zu haben.
Warum ist das so?
Rosas These: Nichts prägte die letzen 200 Jahre mehr als „Beschleunigung“
Warum das so ist, damit beschäftigt sich dieses Buch mit großer Präzision.
Seine Argumentation zeichnet sich auch dadurch aus, daß er eben kein Rezept der „Entschleunigung“ bietet, ja gar keine Gegenstrategie.
Er will einfach genau beschreiben, was ist.
Dieses Buch war für mich augenöffnend.
Als kleinen „teaser“ hier dieses ausgezeichnete Interview

Nehmt Euch die Zeit, und lest dieses Buch!

Ein Gedanke zu “Ein augenöffnendes Buch

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.