Der Wiener Radbeauftragte/die Wiener Radagentur

440 Personen haben sich für diese Stelle beworben.
Es folgte ein sehr sorgfältiges Auswahlverfahren.
Now we proudly present:

Martin Blum, bisher beim VCÖ für Verkehrspolitik verantwortlich
Das Aufgabenprofil ist äusserst umfangreich und anspruchsvoll:
• Zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit für den Radverkehr bei der Wiener Bevölkerung
• Anlaufstelle für alle Radfahrorganisationen (Kommunikations- und Verbindungsstelle)
• Organisation von Infos und Events zum Thema Radverkehr – Aktivitäten zur Weiterentwicklung der Fahrradkultur in Wien
• Sammlung und Entwicklung von Ideen und Konzepten zur Erhöhung und Verbesserung des Radverkehrs
• Schnittstelle zwischen Magistrat und Radfahrcommunity
• Networking mit den PR-Stellen aller betroffenen Einrichtungen
• Aufbau von Partnerschaften mit Unternehmen, sowie Bildungs- und Kultureinrichtungen
Das alles kann eine Person nicht leisten.
Deswegen ist schon länger die Gründung einer Wiener Fahrradagentur in Vorbereitung, die im Oktober im Gemeinderatsausschuß beschlossen werden soll.
Drei Personen werden dort tätig sein, und unser Hauptziel verfolgen, den Radverkehrsanteil in Wien zu verdoppeln.
Neben Martin Blum als Geschäftsführer der Radagentur und Radverkehrsbeautragter werden dort arbeiten:
Susanne Reichard (von 2001 bis 2010 Bezirksvorsteherin in der Wieden), sie wird sich u.a. um die so wichtige Kooperation mit den Bezirken kümmern
sowie
Peter Eschberg (er hat jahrelang die Grüne Radrettung aufgebaut und betreut).
Am 1. November werden alle drei ihre Tätigkeit aufnehmen.