Di, 7.Sept:Was kommt, wenn Grün kommt

Ich glaube, das ist jetzt wichtiger als jemals gedacht.
Nicht Nabelschau üben.
Sondern klar herausstreichen, was die konkreten Visionen und Projekte sind, die wir in Wien umsetzen wollen.
Dafür startet am Dienstag, 7. Sept eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel:“Was kommt, wenn Grün kommt“.
Ich darf den Anfang machen.
Wie soll/kann Wien im Jahre 2020aussehen.
Als Titel hab ich gewählt:
Nach dem Öl:Wien 2020
Mit neuer Energie.
Die Stadt umbauen
Ich möchte einen großen Wurf versuchen.
Und würde mich sehr freuen, wenn Ihr, Blog-Leser/innen kommen wolltet.
Wo & wann?
Restaurant Milo im Architekturzentrum (Museumsquartier)
Di 7.9.um 18.00
Noch kurz zum Ablauf.
Nach meiner Präsentation gibts zwei „kritische Würdigungen“ der Vision.
Die eine von Erich Raith, Professor für Städtebau an der TU Wien,
die zweite von Michael Cerveny, Energieexperte der ÖGUT.
Was ich vesprechen kann:Es wird ein spannender, kontroverser Abend.