Wieviel sind 780 Mio Liter?

Es war der schlimmste Ölkatastrophe ever.
780 Mio Liter Rohöl strömten ins Meer.
Aber: Wieviel ist das.
Hier ein Versuch, diese Menge darzustellen.

Zur Erläuterung:
Wir haben das Öl in Würfel „gefüllt“.1Meter x 1 Meter x 1 Meter

Diese Würfel haben wir dann vor das Empire State Building gestapelt.
130 Würfel ganz unten (die Breite des Hochhauses) und dann die nächsten 130 Würfel drauf.
Und dann: Bis ganz nach oben.

Und das Ganze dann 13 mal.
Soviel sind 780 Mio Liter.

Dank an Peter Kraus für die grafische Umsetzung

12 Gedanken zu “Wieviel sind 780 Mio Liter?

    • toller vergleich ein vergleich der fast genau so viel bringt, wie die zahl alleine. wer nicht gerade architekt ist, schon mal auf dem gebäude oben stand oder den einsturz des world trade center überlebt hat, wird wohl nicht genug phantasie besitzen um ein besseres gefühl für die menge zu bekommen. da war diese komische oil-spill karte schon besser.

      nice try

      Gefällt mir

    • 780 Mio Liter Öl sind „lediglich“ ca. 25% des täglichen Verbrauchs der USA oder nur knapp 6% des täglichen globalen Verbrauchs.

      Oder eben „nur“ 0,016% des jährlichen globalen Verbrauchs an Öl.
      Und das reicht um einen derartigen Schaden anzurichten!

      Prost!

      (Quelle: http://www.eia.doe.gov)

      Gefällt mir

  1. aber es ist wenig im vergleich zu dem was da so ins karibische meer aus natürlichen quellen sowieso immer einströmt. das meer ist warm und mit kleinstviechern die von rohöl leben fett belebt.
    die werden das in wenigen wochen aufgefressen haben

    Gefällt mir

    • Warum haben diese Kleinstviecher in Alaska versagt, als die Exxon Valdez gekentert ist, oder bei jeder anderen Ölkatastrophe?

      Gefällt mir

    • ham sie nicht. es hat nur viel länger gedauert weils dort kalt ist.und der fjord keine natürlichen ölquellen hat so also sich die bakterienpopulation erst aufbauen musste. dazu kam dass der massive einsatz von“reinigungsmitteln“ für das kleinvieh tödlich ist

      Gefällt mir

  2. Etwas anders gerechnet Die entflossene Menge Öl beträgt (angeblich, womöglich mehr) 780 Mio. Liter, was 780000 Kubikmetern (Würfel von 1m Kantenlänge) entspricht. Die Grundfläche des Empire State Building beträgt etwa 7340 Quadratmeter (129m*56,9m). Das bedeutet, dass pro Höhenmeter 7340 Kubikmeter „untergebracht“ werden können, also etwa ein Hundertstel der entflossenen Menge. Würde man also das Empire State Buildung mit Öl „betanken“, würde dieses bis etwas über 100 m Höhe reichen.

    Die im Artikel genannte Höhe von 6000 Metern entsteht, wenn man von einer Grundffläche von 130 Quadratmetern (130m*1m) ausgeht: 780000m^3/130m^2 = 6000m.

    Ich will keineswegs die katastrophalen Folgen der Ölpest relativieren und mir ist auch bewusst, dass sich diese riesige Menge Öl an der Oberfläche nochmals enorm verteilt. Ich glaube nur, dass eine 1 Meter breite „Ölscheibe“ keine so gute Vorstellung von der entflossenen Menge vermittelt.

    Gefällt mir

  3. Ein etwas komplizierter und leicht mißverständlicher Vergleich!
    780 Mio. Liter passen in einen Würfel mit 92 Meter Seitenkante. Das versteht jeder und es ist schlimm genug ….

    Gefällt mir

  4. Neue Lage: 46 Tage Nur noch 46 Tage bis zur Wien Wahl, aber hier gibts seit 3 Wochen keine Neuigkeiten… Hoffe, es ist alles ok…
    Tipp bzw. Wunsch für die Zeit bis zur Wahl: Ein „Best of“ von Stories aus diesem Blog inklusive Update was seit der Publizierung weiter geschehen ist.
    Glaube, das würde alle Blog-Leser/innen sehr interessieren.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.