2 Gedanken zu “Zeit für ein Öko-Konjunkturpaket

  1. sehr zu wünschen, dass sich unsere regierung deine vorschläge zu herzen nimmt. diese helfen rasch in der aktuellen krise und helfen uns auch gleich zukünftige krisen besser zu überstehen.

    Gefällt mir

  2. Unser Staat muss jetzt in die Tasche greifen, damit er Investitionen tun kann, damit die Wirtschaftskrise ausbleibt. Im Endeffekt greift er noch tiefer in unsere Taschen, um dann das Geld mehr oder minder effektiv auszugeben. Oder beim Fenster rauszuschmeissen, mit beiden Händen, der eigentliche Normalfall. Und alles Mögliche und Unmögliche zu subventionieren, anstatt in was Sinnvolles zu investieren.

    Darf ich mal die Frage stellen, warum alle Politiker glauben, der Staatsbürger kann keine sinnvollen Entscheidungen treffen und deswegen muss der Bürger durch die Politik bevormundet werden?

    Bevormundung heisst konkret den Bürger durch absurd hohe Steuern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Mit dem lächerlichen Rest dürfen sie dann die politischen gewollten Investitionen machen, die sie sich nur mehr dank großzügiger Förderungen leisten können.

    In einer Ausstellung im MUMOK ist Folgendes zu lesen: Die einfachen Bedürfnisse von Autos sind viel einfacher zu befriedigen als die der Menschen einer Großstadt.

    Da denkt man sich manchmal ein Auto zu sein, angesichts dessen, was einem ganz allgemein und im speziellen bei Förderungen aufgetischt wird.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.