4 Gedanken zu “Ring frei

  1. @cc

    ich wollt gestern schon die frage stellen, wie’s jetzt mit der fuzo ring weitergeht…

    welche initiativen werdet ihr hierfür ergriefen?

    unterschriftenaktionen, volksbegehren ?

    ich hoff dass ihr auch medial einiges unternemht, eventuell den boulevard auf eure seite bringt…

    außerdem könnte man sich ja einen abgestuften plan überlegen:

    fuzo am beginn nur in den sommermonaten, dann müsste sich z.b. schicker andere argumente einfallen lassen zitat presse „Derzeit sind zahlreiche Wiener auf Urlaub. Außerdem sind viele wegen der Europameisterschaft kurzfristig vom Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel umgestiegen.“

    btw gibt’s statistiken um wie viel % der verkehr im sommer zurückgeht?

    Gefällt mir

  2. Es gibt bessere Kandidaten Also ich glaube, da gibt es bessere Kandidaten für eine Fußgängerzone. Das Gefühl, mal mitten auf der Ringstraße zu spazieren, oder auch zu radeln, ist wirklich außergewöhnlich. Das kann aber trügerisch sein. Mal auf einer verlassenen Südostangente zu radeln, wäre sicher auch interessant, oder auch alleine im Cabrio die Ringstraße auf und ab zu fahren.

    Die Frage ist, ob das alles einen alltäglichen Nutzen hat und da bin ich bei der Ringstraße skeptisch, zumindestens, was einige Abschnitte betrifft. Dr. Karl-*-Ring, Burgring. Die Straßen wären ziemlich verwaist, oder es gäbe Souvenirstände für Touristen oder so, glaube ich.

    Der Ring ist doch auch mit Autos schön. Da gäbe es andere größere Straßen im 21. 22. usw, die man erst mal auf Boulevard-Niveau bringen müsste.

    Gefällt mir

  3. Ich finde die Idee von sg sehr gut.

    Im Winter ist es nicht so attraktiv auf der Ringstraße zu spazieren bzw. zu radeln, im Sommer aber sehr wohl.

    Eine Forderung „probeweise“ den Abschnitt Oper-Universität für Juni, Juli, August für PKW zu sperren hätte vielleicht auch mehr Chancen bei der SPÖ.

    Abhängig von der tatsächlichen Nutzung könne man dann den Bereich räumlich und/oder zeitlich erweitern.

    Denn ganzen Ring das ganze Jahr für PKWs zu sperren halte ich auch als Radfahrer, der fast täglich dort fährt, nicht für sinnvoll.

    Btw: Die Kärnterstr. Fuzu sollte erweitert werden. Ich finde es jedesmal erstaunlich wenn von der Oper/Karlspaltz Richtung Kärntner Str. hunderte Menschen kommen und minutenlang an der Ampel Philharmonikerstraße-Herbert v. Karajan Pl warten müssen damit eine Hand voll PKWs fahren dürfen.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.