Pellets tanken!

Ja ich weiss, das ist ein Unfug.
Aber nur scheinbar.
Denn Diesel, der getankt wird, ist nur ein anderer Name für Heizöl.
Und das wird noch immer in rauen Mengen in ca 900 000 öst. Haushalten verbrannt.
Das kann man ersetzen.
Durch gepresste Sägespäne; Pelltes eben
Ausserdem ist das inzwischen extrem wirtschaftlich:

Pellets gibts derzeit – und auf absehbare Zeit – mehr als genug.
Vor allem in Osteuropa haben viele Sägewerke Pelletsanlagen errichtet.
Da kann jetzt rasch und wirksam Heizöl (Diesel) ersetzt werden.

4 Gedanken zu “Pellets tanken!

  1. Blöde Frage: Wenn man das ganze abstrakt genug betrachtet, dann drängt sich der vergleich zum ach-so-bösen biosprit auf.

    Ist genug anbaufläche (Wald) da um den Heizölbedarf nachhaltig durch Pellets zu decken?
    Gibts es nicht genug anbauflechen für biosprit, wenn man nur will?

    Ich meine, vor wenigen jahren wurde noch Getreide etc ins meer geschüttet, zumindest wurde davon gesprochen.

    Als der Biodiesel losging hat auch noch niemand daran gedacht das deswegen irgendwo jemand hungern muss. Sollte man da nicht lehren daraus ziehen?
    Werden die Pellets eines Tages den regenwald „wegfressen“?

    PS: Warum wird das als Spam identifiziert wenn ich oben mein blog verlinke?

    Gefällt mir

  2. tolle info, bitte mailen hallo Christoph

    kannst du mir die grafik bitte mailen? würde sie gern in unserer nächsten gemeinde-zeitung verwenden: markus (pkt) gansterer (ät) gruene.at

    DANKE und lg

    Gefällt mir

  3. wieso gibt es eigentlich nicht Öffis nach Bedarf. d.h. wo Menschen ihren regelmäßigen Bedarf (d.h. mit Uhrzeit) online oder am Amt anmelden können, und die Buslinien so ausgerichtet werden. Das wäre ja viel effektiver und auch die Intervalle könnten so erhöht werden. d.h. so in der Art Fahrgemeinschaftsöffi-Kleinbusse.

    Gefällt mir

  4. Holz Bin ein paar Wochen nach den zwei Stürmen heuer mit dem Zug durch die Steiermark gefahrn. So viel Holz ist bei den Sägewerken in der Gegend schon lang nimmer rumgelegen. Die Preiseinbrüche bei Pellets im Jahr 2008 sind davon sicher stark beeinflusst.
    Ansonsten sind die sicher nicht schlecht. Aber Abfallprodukt? Der Großteil meiner Möbel besteht aus furniertem Pressholz, und nicht aus Massivholz. Man kann schon was anderes draus machen, als Pellets.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.