2 Gedanken zu “TV als Misshandlung

  1. Meine Kinder… … dürfen zweimal eine halbe Stunde pro Tag fernsehen – im Wohnzimmer. Qualitativ hochwertiges Free TV existiert sowohl für Kinder als auch für Erwachsene – daran praxistauglich heranzukommen ist mittels Digital-TV und Harddisc-Recorder spät aber doch real geworden. Berieselung, gelangweiltes Zappen, Trash TV und endlose Werbeblöcke gibts bei uns nicht mehr, nicht weil wir ach so streng mit uns sind, sondern weil wir Besseres zu tun haben – vor der Glotze und abseits von ihr. Und so wir wirklich mal „Live“ fernsehen sichert die Live-TV-Pause-Taste und Time-Shifting, dass die Kommunikation untereinander ganz problemlos wichtiger sein darf als der Hausaltar meiner 70er-Jahre Kindheit.

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.