auch in Wien steigen die CO2 Emissionen

Die ewige Leier der Wiener SP ist ermüdend: alles in Wien ist super, besonders super ist die Klimapolitik.
Tatsache ist: Seit 1990 sind die Wien zugerechneten Treibhausgase nicht gesunken, sondern um 17,4% gestiegen.
So steht es schwarz auf weiss in einer Studie „Evaluierung der Umsetzung des Klimaschutzprogrammes der Stadt Wien“ im Auftrag der Stadt Wien.

vergrössern?anklicken!

vergrössern?anklicken!
Es zeigt sich: V.a. im Verkehr (und in der Stadtplanung) muss Grundsätzliches anders werden.

3 Gedanken zu “auch in Wien steigen die CO2 Emissionen

  1. Man muß allerdings sagen, daß gerade im Verkehrsbereich wohl eine starke Unsicherheit herrscht, denn sonst würden MA 22 (EMIKAT) und das Umweltbundesamt (BLI) wohl kaum so weit auseinanderliegen.

    Gefällt mir

  2. Das ist ein ziemlich demagogischer Eintrag. Wenn man das Gründungsjahr von Wien heranzieht, sind die CO2-Ausschüttungen noch viel mehr gestiegen.
    Die Frage ist doch, ob sich der Trend 2004-2003 weiterhin erhalten hat und es zu einer weiteren Senkung kam.
    Da ich diese Werte nicht kenne, würde ich mich weder an eine Bestätigung noch an eine Widerlegung dieses Eintrags trauen.
    Der Bericht bezieht sich auf Massnahmen aus dem Jahr 1999 (nicht 1990). Zwar sind seitdem ebenfalls die Emissionen um etwas mehr als 10% gestiegen, doch erscheint es für mich plausibel, dass Massnahmen nicht sofort einschlagen.
    Also zuerst einmal die Zahlen für 2005, 2006 und 2007(Hochrechnung) heranziehen und dann sehen, ob eine Kritik angebracht ist.
    Ich hätte nie gedacht, dass ich die Roten in Wien verteidigen würde, aber derartige Beiträge können nicht unwidersprochen bleiben.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.