Ein Gedanke zu “Unser Energiewende-programm

  1. http://www.KLIMAWANDEL.com Flugzeugtreibstoff aus Kohle und Stroh. Die US-Air Force verwendet ein Verfahren, das die deutschen Wissenschaftler Franz Fischer und Hans Tropsch bereits 1925 entwickelten: Mit Hilfe des Fischer-Tropsch-Verfahrens kann man Holz, Kohle aber auch Getreide in Diesel bzw. Kerosin verwandeln. Deutschland wandte es im Zweiten Weltkrieg an, um unabhängig von ausländischem Öl zu sein. Die gleiche Motivation steckt hinter der aktuellen Forschung in Ohio. „Uns geht es nicht um eine billige Alternative“, erklärt Tim Edwards, einer der Treibstoffforscher der Air-Force. „Wir wollen Unabhängigkeit.“ Ein verständliches Anliegen der USA, die bei der Ölversorgung weitgehend auf ihre ideologischen Feinde angewiesen sind, die diese Abhängigkeit weidlich ausnützen.

    Doch die Abhängigkeit hätte schnell ein Ende, wenn sich das Fischer-Tropsch-Verfahren durchsetzt. Allein aus den Kohlevorkommen der USA ließen sich 2,5 Billionen Liter Treibstoff gewinnen. Damit könnte die Air Force 200 Jahre lang fliegen. Dazu kommt, dass der so gewonnene Diesel sehr sauber verbrennt. „Das ist gut für die Umwelt, aber vor allem auch für die Motoren, die damit weniger Wartung brauchen“, sagt Edwards. Auch für zivile Nutzung könnte diese Art der Treibstoffgewinnung interessant sein. Bis vor wenigen Jahren verhinderten das noch die hohen Herstellungskosten von 40 bis 65 Dollar pro Barrel des Fischer-Tropsch-Treibstoffs. Das hat sich mittlerweile mit einem Preis von um die 70 Dollar pro Barrel Öl geändert. „Zivile Fluggesellschaften haben bereits ihr Interesse angemeldet“, berichtet die Air-Force.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.