Für wie vergesslich halten uns Stronach und Häupl?

Für wie vergesslich und blöd wird man eigentlich gehalten?
Nach einem „Geheimgespräch“ zwischen Häupl und Stronach überlegt sich angeblich der Magna Chef doch, die Austria weiter zu unterstützen.
Soweit, so sein Kaffee.
Aber so liest man weiter, diese Unterstützung hänge vom Bau eines Stadions in Rothneusiedl ab, und dieses wurde dabei „fixiert“, Eröffnungsbeginn solle bereits 2010 sein.
Da erinnere ich mich doch glatt an eine sehr klare offizielle Erklärung von Häupl im Gemeinderat, wo er klar feststellte: Stadion nur, wenn die U-Bahn dort ist.
Und da diese weder finanziert (da muss auch der Bund zu 50% mitzahlen)noch detailgeplant ist, kann diese frühestens 2014/15 fertig sein.
Wenn überhaupt.
Also was jetzt?
Interessant auch die politische Kultur in Wien, wie relevante Stadtplanungsfragen diskutiert werden:
Im ORF Sport wird vom Austria Manager bekanntgegeben, was „unter Männern“ vereinbart wurde.
Was brauchen wir einen lästigen, gewählten Gemeinderat, einen Planungsausschuss.
Und von wegen, Magna wird das bezahlen.
Nie!
Stronachs Racino ist ein wirtschafticher Megaflop.
Allein im letzten Jahr wurden dort 9,6 mio Euro Verlust gebaut.
Das Ganze soll sich über ein Megaeinkaufszentrum finanzieren.
Da werd ich klarerweise dranbleiben.

2 Gedanken zu “Für wie vergesslich halten uns Stronach und Häupl?

  1. Acker? In der Presse lautet die Schlagzeile: „Brauchen keine U-Bahn am Acker“

    Grob geschätzte 30 000 Menschen wohnen am Acker! Seit dem sich VDB an die Schüssel
    ÖVP anbiedert, übernehmen sie auch schon die schwarze Diktion, oder wie darf ich
    das verstehen?
    Schließlich hat Schüssel von der Pampa gesprochen als er Aspern mit Klosterneuburg
    verglichen hat.
    Erinnern sie lieber Häupl an diesen Artikel:
    http://www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink?SEITE=020030326006
    Zeit wärs.

    Nicht so freundliche Grüße vom Acker.

    Liken

  2. …so wie im übrigen beinahe alles ein flop war, was strohsack in österrecih angegriffen hat. man erinnere sich nur an die „bedonkugel“ die er bauen wollte, um in deren inneren kindern ua. frösche zu präsentiere! vieleicht doch kein stohsack sondern eini strohmann?

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.