Hände weg vom Naschmarkt


Die SPÖ versuchts wieder:
In der Mariahilfer Bezirksvertretung wurde ein Antrag (gegen die Stimmen der Grünen) beschlossen, der die Errichtung einer (Volks) garage unter dem Naschmarkt zum Ziel hat.
Ich halte das für absurd, v.a. aus drei Gründen:
1.) Schon jetzt gibt’s beinahe Dauerstau rund um den Bereich Naschmarkt Verkehrsbüro. Mit einer grossen Garage signalisiert man Nachmarktbesuchern, „Ihr könnts eh mit dem Auto kommen“ und pumpt so noch viel mehr Autoverkehr in diesen Bereich
2.) Auch wenn es heisst, dass diese Garage den Nachmarkt „kaum“ beeinträchtigt, hab ich da starke Zweifel :Ein-und Ausfahrtem, Lifte, Lüftungsschächte, Notausgänge, Stiegen etc. müssen an die Oberfläche; und das ist der Naschmarkt.
3.) Schliesslich ein soziales Argument. Bei der Bildung wird auch „aus budgetären Gründen“ in Wien gespart. Viele Volksschulen bräuchten z.B. eine bauliche Erneuerung oder mehr Personal.“Volksgarage“ heisst: Rund 2/3 der Kosten werden aus öffentlichen Mitteln (aus der Parkometerabgabe) subventioniert.Polemisch formuliert: Volksschulen sind uns wichtiger als Volksgaragen.
Ergo: Hände weg vom Naschmarkt

3 Gedanken zu “Hände weg vom Naschmarkt

  1. Umgekehrt… Volksgaragen sind wichtiger als Volksschulen. Und inhaltlich: Autos und Hunde waren doch in Wien immer schon wichtiger als Kinder, oder?

    Liken

  2. und was sagt das volk ich nicht-autobesitzer und radfahrer bin persönlich der selben meinung wie cc! was aber der durchschnitts-wiener noch immer zum thema auto, garagen und grüne politik denkt verrät ein blick auf die orf-homepage. vorallem auf die kommentare der user:

    http://wien.orf.at/stories/77642

    Liken

  3. Naschmarkt darf nicht kaputtet werden Danke Christoph für die Information was da einige Machthaberer schon wieder für Schwachsinn ausbrüten.

    Abgesehen von deinen Argumenten ist für mich der Naschmarkt, seit ich ihn für mich entdeckt habe, immer schon ein wunderbares Stück Wien und Großstadt im allgemeinen gewesen. (btw, Schade dass das Drechsler zugesperrt hat…)
    wo ich gerne verhindern würde, dass er für die Interessen der Blechbüchsenwahnsinnigen (vulgo Autofahrer) beschädigt wird.

    Danke und viel ERfolg bei deinen Initiativen

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.