Stronach-Stadion:nix is fix

W-Lan im Gemeinderat ist super;
drum direkt „aus der Fragestunde“:
Ich will von Bürgermeister Details zum geplanten Wir machen das Stadion-Einkaufszentrum-Neubau wissen:
Die sehr klare Antwort:
1.) Es liegt noch keinerlei Projekt von Stronach vor- aber angeblich arbeiten sie dran.
2.) Erst wenn die U1 bis Rothneusiedel verlängert ist, ist ein Stadion dort denkbar.
3.) Die Finanzierung dieser U-Bahn (die Hälfte muss der Bund zahlen) steht in den Sternen. Häupl hofft auf die nächste Bundesregierung
Die beginnt erst 2007 zu arbeiten.
4.) Die Planungsabteilungen im Rathaus schätzen, dass frühstens 2014 (wenn überhaupt) eine U-Bahn nach Rothneusiedel fährt.
Das hängt u.a. an der Frage, was der Stadt Wien wichtiger ist: Die Entwicklung im Nordosten der Stadt (am ehem. Flugfeld Aspern, das dem gemeindeeigenen Wirtschafts-förderungsfonds gehört soll ebenso ein neuer Stadtteil entstehen; Voraussetzung: Verlängerung der U2 dorthin)
5.)Häupl bestätigt ebenso, dass die wesentlichen Gründe noch gar nicht angekauft sind.
Zusammenfassung: Nix is fix-im Gegenteil.
Ob Frank Stronach (mit seiner Psycho-Ausstattung) wirklich bereit ist, bis 2014 zu warten, wenn er wirklich ein Stadion bauen will, wage ich sehr zu bezweifeln.
Die Austria wäre gut beraten, wenn sie aus dem – in der Tat sehr sanierungsbedürftigen – Horrstadion hinausmöchte, sich um Alternativen zu Rothneusiedel umzusehen.

Ein Gedanke zu “Stronach-Stadion:nix is fix

  1. Tztztz… So, lieber Christoph, aber jetzt konzentriere Dich bitte wieder auf die Gemeinderatssitzung!

    😉

    Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.