guten Morgen EU

na bitte, das ist ja schön am Sonntag Morgen.
jetzt kommt sogar die EU drauf, dass die Zeiten billiger Energie vorbei sind.
Aber schuld sind immer die anderen:
So wird jetzt die USA und China aufgefordert, was fürs Eneriesparen zu tun.
Wie wärs, im „eigenen Haus“ etwas zu tun.
Z.B. nicht mehr als die Hälfte der Energieforschung der EU-Länder für Atom-und Fusionsenergie aufzuwenden, sondern in den Bereich Energieeffizienz und Erneuerbare zu stecken.
Oder endlich die europäischen Automobilhersteller massiv mittels Ordnungspolitik zu zwingen, etlche „2-Liter Autos“ auf den Markt zu bringen.
Als vor einigen Jahren greenpeace vorgezeigt hat, wie leicht soetwas möglich ist, gabs keine Reaktion.
Aber damals wiegte man sich noch in der Illusion billiger Ölpreise